Über uns

 

Seit seiner Gründung hat sich das AOM das Ziel gesetzt, Menschen verschiedener Kulturkreise durch die Musik zusammenzuführen und so einen Beitrag zur Völkerverständigung zu leisten. In den 70 Jahren seines Bestehens fanden über 150 internationale Begegnungen statt.

 

Durch gemeinsames Musizieren konnten Freundschaften entstehen, wo vorher Skepsis und Vorurteile standen. Bald nach dem 2. Weltkrieg führte eine Reise nach Luxemburg, weitere Begegnungen folgten. So war es auch mit vielen anderen Nationen, und jetzt können wir stolz behaupten, daß wir in fast allen europäischen Ländern sehr gute Freunde gefunden haben.

 

Doch auch andere Ziele der Vereinsarbeit sind zu erwähnen.Wir bieten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung und ermöglichen Gleichgesinnten ein Zusammentreffen in unseren Orchestern. Auch im sozialen Bereich war und ist das AOM immer aktiv, sei es bei der Haussammlung für die blinden Mitbürger, bei Benefizkonzerten zugunsten verschiedener sozialer Einrichtungen, bei Konzerten in Altersheimen, bei städtischen Veranstaltungen für Senioren und bei anderen Gelegenheiten.

 

Die vielfältigen Aktivitäten sind nur möglich durch den Einsatz zahlreicher ehrenamtlich tätiger Mitglieder, sei es im Vorstand, als Ausbilder, Orchesterleiter oder als Helfer bei Veranstaltungen.

 

Auch in der Zukunft wollen wir unsere Ziele weiterverfolgen. Durch den gesellschaftlichen Wandel ist es zwar zunehmend schwieriger geworden, Kinder und Jugendliche längerfristig für eine Sache zu motivieren, aber es ist auch heute im zusammenwachsenden Europa noch wichtig, Vorurteile abzubauen und die Bürger anderer Nationen besser kennenzulernen. Die Musik ist für uns der wichtigste Begleiter auf diesem Weg.